Roger Federer leidet an einer Lungen-Infektion

Der Weltranglisten-Erste Roger Federer, zuletzt Sieger am Australian Open, fällt für das am Montag beginnende ATP-500-Tennis-Turnier in Dubai wegen einer Lungen-Infektion aus, an der er seit der vergangenen Woche laboriert.

Dieser Inhalt wurde am 21. Februar 2010 - 15:14 publiziert

Wann der Schweizer wieder spielen kann, ist noch nicht bekannt. Es wird erwartet, dass der Baselbieter am 11. März, beim ATP-Masters- 1000 in Indian Wells (USA), wieder dabei ist.

Federer, der das Turnier in Dubai schon viermal gewonnen hatte, soll sich die Infektion in der vergangenen Woche eingehandelt haben.

Der Start in Dubai wäre sein erster Auftritt seit dem Gewinn der Australian Open in Melbourne gewesen, bei denen Federer durch den Finalerfolg gegen den Briten Andy Murray seinen insgesamt 16. Grand-Slam-Titel geholt hatte.

Als Lucky Loser rückt für Federer jetzt der Tscheche Jan Hernych ins Hauptfeld nach. Der Spanier Tommy Robredo übernimmt Federers Position als Top-Gesetzter und spielt gegen den Franzosen Julien Benneteau.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen