Ein Leben hinter dem Objektiv

Sabine Weiss hat die Praxis immer mehr gemocht als die Theorie. Die Fotografie war für sie ein Handwerk, keine Kunst. Heute macht sie keine Bilder mehr. Sie hat auch akzeptiert, dass sich der Beruf des Fotografen mit der Digitalisierung völlig verändert hat.

Katy Romy und Thomas Kern

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen