Wimbledon: Federer problemlos im Achtelfinal

Der erste Mühelose Sieg für Federer an diesem Turnier. Keystone

Der Schweizer Tennisprofi Roger Federer hat den Achtelfinal des Grand Slam Turniers von Wimbledon gegen den Franzosen Arnaud Clément mit 6:2, 6:4 und 6:2 gewonnen.

Dieser Inhalt wurde am 25. Juni 2010 - 19:45 publiziert

In den Achtelfinals trifft Roger Federer am Montag auf den als Nummer 16 gesetzten Jürgen Melzer.

Der Österreicher gewann letzten Herbst das Turnier von Wien und stand vor einem Monat in Roland Garros nach Siegen über David Ferrer und Novak Djokovic in den Halbfinals.

Federer und Melzer, obwohl beide schon mehr als zehn Jahren auf der Tour, treffen erstmals aufeinander.

Der Franzose Arnaud Clément erwies sich für Federer als idealer Gegner, um vor der zweiten Turnierwoche nach zwei erknorzten Siegen doch noch Schwung aufzunehmen.

Sparringpartner

Clément sah mit (1. Satz) und ohne Sonnenbrille (ab 2. Satz) gegen Federer nicht gut aus. Der Baselbieter dominierte die Partie nach Belieben.

In den ersten beiden Sätzen nahm Federer seinem Gegner gleich das erste Aufschlagspiel ab. Im dritten Satz gelang dem Baselbieter den vorentscheidenden Aufschlagdurchbruch zum 3:2. Federer verwertete nach 95 Minuten den ersten Matchball.

Federer brachte gegen Clément wie schon gegen Ilja Bozoljac alle Servicegames durch; das letzte kassierte Break liegt 42 Aufschlagspiele zurück. Gegen Clément gelangen Federer sieben Asse und 17 Servicewinner. Der Franzose erspielte sich nur einen Breakball: bei 1:4 im ersten Satz.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen