Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Arbeitslosenquote im Februar leicht tiefer

Positive Überraschung auf dem Schweizer Arbeitsmarkt: Erstmals seit neun Monaten ist die Arbeitslosigkeit in der Schweiz wieder zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote sank im Februar im Vergleich zum Vormonat um 0,1 auf 4,4%. Zudem stieg die Zahl der offenen Stellen deutlich an.

Insgesamt waren 172'999 im Februar Personen ohne Job, 2766 weniger als im Januar. Die Abnahme ist jedoch nur saisonbedingt, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Montag mitteilte.

Werden die saisonalen Faktoren bereinigt, liegt die Arbeitslosenquote laut Seco unverändert bei 4,1%. Ökonomen hatten für Februar nochmals mit leicht steigenden oder stabilen Arbeitslosenzahlen gerechnet.

Überdurchschnittlich sank die Arbeitslosigkeit bei den Jugendlichen. Noch 28'874 Jugendliche im Alter zwischen 15 bis 24 Jahren waren ohne Job, 1105 weniger als im Januar.

Ins aufgehellte Bild des Arbeitsmarkts passen auch die Daten über offene Stellen und Kurzarbeit. Die Zahl der offenen Stellen erhöhte sich im Februar um 2267 auf 14795. Die Kurzarbeit nahm im vergangenen Dezember gemessen an den ausgefallenen Arbeitsstunden gegenüber dem Vormonat um fast einen Viertel ab.

Die Lehrstellensituation präsentiert sich ein halbes Jahr vor dem Beginn der neuen Lehren stabil, wie das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie gleichentags mitteilte. Hier kommt als Entlastung der Umstand hinzu, dass die Zahl der Schulabgänger erstmals nach 15 Wachstumsjahren wieder rückläufig ist.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×