Navigation

Nationalrat will Kinder besser schützen

Dieser Inhalt wurde am 29. November 2017 - 08:45 publiziert
swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 28.11.2017)

Wenn es einer Lehrkraft auffällt, dass ein Kind mit blauen Flecken und einer verwundeten Seele zur Schule kommt, ist diese verpflichtet, den Verdacht auf Missbrauch den Behörden zu melden. Künftig soll diese Meldepflicht beispielsweise auch für Sportlehrer und Kita-Mitarbeiter gelten. Das hat die grosse Parlamentskammer entschieden.

Externer Inhalt

Mit dem Ja ändert der Nationalrat seine Meinung: Letztes Jahr hatte er es abgelehnt, auf die Vorlage einzutreten. Damals stimmten die Schweizerische Volkspartei und die Freisinnig-Demokratische Partei geschlossen dagegen. Nun haben sich die Befürworter mit 102 zu 92 Stimmen bei 2 Enthaltungen durchgesetzt.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.