Navigation

Mehr Krebspatienten, aber geringeres Sterberisiko

In der Schweiz steigt die Zahl der Krebspatienten. Grund dafür ist, dass immer mehr ältere Menschen im Land leben, wie das Bundesamt für Statistik schreibt. Das Risiko, an Krebs zu sterben, nimmt aber ab. Jährlich sterben hier 9000 Männer und 7000 Frauen an Krebs. Die Sterberaten für Krebs sind im Zeitraum von 1983 bis 2012 bei den Frauen im Mittel um 27 Prozent und bei den Männern um 36 Prozent zurückgegangen.

Dieser Inhalt wurde am 22. März 2016 - 09:15 publiziert
swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 21.03.2016)
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.