Navigation

Nachrichten aus der Schweiz – für die Welt

swissinfo.ch
Dieser Inhalt wurde am 30. Juni 2017 - 12:23 publiziert


Liebe Leserin, lieber Leser

SWI swissinfo.ch bietet Hintergrund und Einordnung zu den Nachrichten aus der Schweiz – und über die Schweiz.

Kontakt:

Haben Sie Fragen, Ideen oder Kritik? Sie erreichen die Redaktionsleitung direkt auf:
feedback@swissinfo.ch

Wir freuen uns über Ihre Zuschrift!

Was ist swissinfo?

swissinfo hat eine lange Tradition. Es ist entstanden aus dem einstigen Kurzwellensender Schweizer Radio International. Heute berichten wir in 10 Sprachen, über alles, was sich in der Schweizer Politik, Gesellschaft und Wirtschaft abspielt.

Die Redaktion Schweiz bereitet in den drei Landessprachen das Wichtigste aus der Schweiz auf, neutral, vertiefend und unaufgeregt. Dies ist unser Angebot an die 750'000 Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, damit sie den Anschluss an die Heimat nicht verlieren – und damit sie bei den Abstimmungen und Wahlen journalistisch ausgewogen aufbereitete Informationen haben.

Wer bezahlt swissinfo?

swissinfo ist ein Unternehmen der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG und wird zur Hälfte vom Bund finanziert. Die Redaktion arbeitet in Bern. Also auch jene Journalisten, die etwa auf Englisch, Japanisch oder Arabisch schreiben – für alle Menschen auf der Welt, die sich für die Schweiz interessieren. 

Externer Inhalt

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.