Navigation

Lichterschwimmen in Zürich

Ennio Leanza/Keystone

Das Lichterschwimmen ist ein stimmungsvoller Anlass in der kalten Adventszeit. Jedes Jahr werden an einem Abend vor Weihnachten hunderte Kerzenschiffchen vom Stadthausquai in Zürich auf eine Reise auf den Stadtfluss Limmat geschickt. 

Dieser Inhalt wurde am 22. Dezember 2017 - 09:41 publiziert

Am Donnerstagabend fand in Zürich das traditionelle Lichterschwimmen statt. Diese Kerzenschiffchen werden jedes Jahr von Schülerinnen und Schülern des Kantons Zürich gebastelt und zu Wasser gelassen. Gemütlich schaukeln die kleinen Schiffe dann durch die dunkle Nacht.

Der Brauch entstand vor 55 Jahren. Der Primarlehrer Hansruedi Obi wollte mit seinen Schülerinnen und Schülern den Jahresabschluss einmal anders gestalten und bastelte mit seiner Klasse verschiedene Kerzenschiffchen. Diese liessen sie um sieben Uhr morgens in der Limmat zu Wasser, um den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Zürich eine Freude zu bereiten.


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.