Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PITTSBURGH (awp international) - Der US-Generikahersteller Mylan hat im zweiten Quartal wegen eines rückläufigen Umsatzes in Europa weniger Gewinn ausgewiesen als im Vorjahr. Dennoch traf der Konzern die Erwartungen der Wall Street. Im zweiten Quartal sei der Überschuss von 58 Millionen Dollar auf 51,5 Millionen Dollar gefallen, teilte Mylan am Donnerstag am Firmensitz in Pittsburg mit. Vor Sonderposten wies der Generikahersteller 37 US-Cent je Aktie aus.
Für 2010 grenzte Mylan-Chef Robert J. Coury die Prognose ein und erwartet nun ein Ergebnis pro Aktie vor Sonderposten in Höhe von 1,55 bis 1,65 Dollar nach bisher 1,50 bis 1,70 Dollar. Beim Umsatz verbuchte Mylan im Quartal ein Plus von 8 Prozent auf 1,37 Milliarden Dollar. Während die Erlöse in den USA um 12 Prozent stiegen, fiel der Umsatz in Europa um rund 4 Prozent auf 379 Millionen Dollar./ep/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???