Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Die Schweizer Wirtschaft gewinnt. Sie geht gestärkt aus der Wirtschaftskrise hervor, nachdem sie sich bereits zuvor erfolgreich aus der Lethargie der neunziger Jahre gelöst hat. Dies zeigt eine Studie der Credit Suisse, welche die Wirtschaftsstruktur von den späten 90er-Jahren bis heute analysiert.
Die CS-Ökonomen entwarfen zudem ein Szenario für das Jahr 2020. Demnach habe die Schweiz das Potenzial, im internationalen Wettbewerb auch langfristig als Gewinnerin hervorzugehen, teilte die Bank am Donnerstag mit.
Die Standortbestimmung basiert auf den sechs Indikatoren Tertiarisierung (Verlagerung von der Industrie in den Dienstleistungssektor), Outsourcing (Verlagerung in das Ausland), Produktivität, Unternehmenskonzentration, regionale Verteilung und Filialisierung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???