Navigation

Continental und United biegen auf Zielgerade ein

Dieser Inhalt wurde am 30. April 2010 - 14:24 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die beiden US-Fluggesellschaften Continental und United Airlines stehen kurz vor ihrem Zusammenschluss. Schon am Montag könnte die Entscheidung bekanntgegeben werden. Wenn die Verhandlungen nicht noch kurz vor dem Ziel scheitern - was 2008 passiert war - entstünde die weltgrösste Fluggesellschaft noch vor Delta Airlines.
Am Freitag tage der Verwaltungsrat des United-Mutterkonzerns UAL , berichtete das "Wall Street Journal" am Morgen. Am Freitag und Sonntag beraten auch die Kontrolleure und Manager von Continental über den Zusammenschluss. Die in der Wirtschaftskrise gesunkenen Passagierzahlen, hohe Spritpreise und massive Konkurrenz haben die Airlines an den Verhandlungstisch gebracht.
Die Gesellschaften wollen über einen Aktientausch zusammengehen. Stritt war zuletzt, wie hoch die Papiere bewertet werden. Alle anderen Punkte sind nach Medienberichten bereits geklärt: Die Führung der neuen Fluglinie soll Continental-Chef Jeff Smisek übernehmen, United-Chef Glenn Tilton würde dem Verwaltungsrat vorstehen. Sitz würde Chicago, wo United residiert./das/DP/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?