Navigation

CS ernennt neuen Leiter Private Banking im Engadin

Dieser Inhalt wurde am 28. Dezember 2009 - 11:50 publiziert

Zürich (awp) - Die Credit Suisse hat Hanspeter Ackermann per 01.01.2010 zum neuen Leiter Private Banking im Marktgebiet Engadin ernannt. Ackermann folgt auf August Hatecke, der die CS verlasse, teilte die Grossbank am Montag mit.
Ackermann ist seit 23 Jahren in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen für die CS tätig. Zuletzt war er Leiter des Lombardcenters und verantwortlich weltweit für alle kreditrelevanten Anliegen privater Kunden. Im Private Banking war er u.a. als Leiter des Credit Risk Management, des CS Trust und des Corporate Centers Private Banking tätig. Zudem war er zuvor u.a. für Privat- und Firmenkunden in Chur zuständig und hatte auch die Geschäftsstelle Flims/Ilanz geleitet.
rt/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?