Navigation

EU/Wettbewerbshüter untersuchen deutschen Gasmarkt

Dieser Inhalt wurde am 03. Dezember 2009 - 15:20 publiziert

BRÜSSEL (awp international) - Die EU-Wettbewerbshüter nehmen den deutschen Gasmarkt erneut unter die Lupe. Das bestätigte EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes am Donnerstag in Brüssel, ohne Details oder Firmennamen zu nennen. Der RWE Konzern hatte sich bereits zu Jahresbeginn auf Druck von Kroes dazu verpflichtet, sein gesamtes westdeutsches Gasübertragungsnetz zu verkaufen. Aus der Umgebung von Kroes wurde nun auf "Informationen in der deutschen Presse" verwiesen. Die "Financial Times Deutschland" hatte am vergangenen Freitag berichtet, die Wettbewerbshüter gingen dem Verdacht nach, dass sich der Düsseldorfer Eon-Konzern im Gasmarkt wettbewerbswidrig verhalte. Die Tochter Eon-Ruhrgas habe angeblich Transportkapazität in ihrem Leitungsnetz künstlich verknappt./cb/DP/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?