Pandemie in ein bis zwei Wochen vorbei

Die Schweinegrippe in der Schweiz ist weiter auf dem Rückzug. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) rechnet damit, dass die Pandemiewelle in ein bis zwei Wochen vorbei ist. Dies schreibt das Bundesamt in seinem am Montag veröffentlichten Bulletin.

Dieser Inhalt wurde am 25. Januar 2010 - 18:23 publiziert

Auch die saisonale Grippe gehe zurück. In der Woche 2 in diesem Jahr seien von Ärztinnen und Ärzten, die dem nationalen Meldesystem angeschlossen seien, 8,6 Grippeverdachtsfälle auf 1000 Konsultationen gemeldet worden.

Dies entspreche hochgerechnet 81 Patienten mit Grippeverdacht pro 100'000 Einwohner. Der Schwellenwert für eine Epidemie liegt bei bei rund 50 Konsultationen. Damit dauert die Pandemiewelle seit mittlerweile 13 Wochen an.

Gemäss den Grippeüberwachungsinstitutionen der Weltgesundheitsorganisation WHO und der EU sei die Grippe in fast allen Ländern Europas auf dem Rückzug, schreibt das BAG. Einzig in zwei Ländern werde die Grippeintensität noch als hoch eingestuft, in der Schweiz sowie in 10 weiteren Länder werde diese als mittelhoch beurteilt.

Ihren Höhepunkt hatte die Schweinegrippe in der Schweiz im Dezember erreicht. Seit dem ersten Nachweis der pandemischen Grippe Ende April 2009 erfolgten gemäss BAG-Angaben 263'000 Arztkonsultationen wegen des Verdachts auf Grippe. Mindestens 18 Menschen starben nach einer Infektion mit dem Schweinegrippe-Virus.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen