Navigation

Skiplink navigation

Strengere Kontrollen auch nach Neujahr

Die zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen für Flugreisen in die USA nach dem versuchten Anschlag von Detroit werden auf den Flughäfen Zürich und Genf bis am 4. Januar 2010 aufrecht erhalten.

Dieser Inhalt wurde am 31. Dezember 2009 - 11:47 publiziert

Die verschärften Kontrollen wurden am Silvestermorgen um 4 Tage verlängert. Die USA-Reisenden sollen laut dem Sprecher der Fluggesellschaft Swiss mehrheitlich Verständnis haben für die zusätzlichen Kontrollen.

Obwohl die zuständigen Stellen sehr bemüht seien, die Kontrollen effizient zu gestalten, gibt es Verspätungen bis 30 Minuten.

Die nach Detroit verfügten Kontrollen sind in der Hand von privaten Sicherheitsfirmen wie Checkport und werden mit Hilfe der Polizei durchgeführt.

Seit dem versuchten Anschlag werden etwa die Passagiere beim Besteigen des Flugzeuges erneut abgetastet. Nicht mehr gültig hingegen sind die verschärften Massnahmen während des Fluges.

Ein Nigerianer hatte am vergangenen Freitag versucht, ein US-Flugzeug mit 290 Menschen an Bord im Landeanflug auf Detroit in die Luft zu sprengen. Der Anschlagsversuch führte international zu verschärften Sicherheitsmassnahmen für US-Flüge.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen