Navigation

Krise drückt weiter EnBW-Gewinn

Dieser Inhalt wurde am 13. November 2009 - 10:10 publiziert

KARLSRUHE (awp international) - Die Wirtschaftskrise drückt weiter den Gewinn beim Energiekonzern EnBW , dennoch ist das drittgrösste deutsche Stromunternehmen mit den Ergebnissen zufrieden. Die "insgesamt stabile Geschäftsentwicklung" sei in den ersten neun Monaten bestätigt worden, teilte die EnBW am Freitag in Karlsruhe mit. Der Stromabsatz ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent auf 89,3 Milliarden Kilowattstunden zurück; vor allem wegen der gedrosselten Produktion in der Auto- und Maschinenbaubranche. Der Verkauf an die Haushaltskunden war dagegen von der Krise kaum beeinflusst. Der Konzernüberschuss verringerte sich um 69,3 Millionen Euro auf 712,8 Millionen Euro. Der Umsatz blieb mit 11,7 Milliarden Euro hingegen weitgehend unverändert./sk/DP/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?