Navigation

Schlagabtausch zwischen Macron und Schneider-Ammann

In Frankreich und in der Westschweiz kennt man ihn wegen seiner Sendung "Petit Journal": Nun hat sich der scharfzüngige Journalist Yann Barthès einmal mehr Bundesrat Johann Schneider-Ammann vorgeknöpft. (TF1/RTS, swissinfo.ch) 

Dieser Inhalt wurde am 07. Februar 2018 - 15:30 publiziert
swissinfo.ch/fb und RTS

Diese "Bromance" geht auf die aufsehenerregende Ansprache "Lachen ist gut für die Gesundheit" von Schneider-Ammann zurück. Seitdem wirbt Barthès bei jeder Gelegenheit für den damaligen Bundespräsidenten. Hier sein letztes Werk.

Der Schweizer Wirtschaftsminister Schneider-Ammann reagierte auf Aussagen von Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron, nachdem dieser das Verhalten der Schweizer Regierung in den Verhandlungen mit der Europäischen Union (EU) als "Rosinenpickerei" ("Cherry Picking") bezeichnet hatte.

Hier finden Sie in der Sendung QuotidienExterner Link von Yann Barthès auf TF1 den ganzen Beitrag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.