Navigation

Ist die UNO bald hinfällig?

Genf – globales Zentrum für Multilateralismus und Diplomatie

Genf feiert als europäischer Hauptsitz der Vereinten Nationen das 75-jährige Bestehen der UNO und das 100-Jahr-Jubiläum des Völkerbunds.

Dieser Inhalt wurde am 24. Oktober 2020 - 09:00 publiziert

Die Organisation der Vereinten Nationen wurde offiziell am 24. Oktober 1945 gegründet, als die Unterzeichnerstaaten die Charta ratifizierten. Diese wurde am 26. Juni 1945 in San Francisco von 50 Staaten unterzeichnet.

Der UNO-Hauptsitz befindet sich seither in New York. Seit 1966 hat das Europabüro der Vereinten Nationen seinen Sitz im Palais des Nations in Genf, dem ehemaligen Sitz des Völkerbunds.

Die Schweizer Stadt hat sich seither als Weltzentrum für diplomatische Konferenzen etabliert. Genf hält den "Geist" lebendig, der schon bei der Gründung des Völkerbundes 1920 dazu führte, dass die Stadt als Treffpunkt der Nationen gewählt wurde.

Kommentare unter diesem Artikel wurden deaktiviert. Einen Überblick über die laufenden Debatten mit unseren Journalisten finden Sie hier. Machen Sie mit!

Wenn Sie eine Debatte über ein in diesem Artikel angesprochenes Thema beginnen oder sachliche Fehler melden möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an german@swissinfo.ch.

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.