Navigation

Pilatus Flugzeugwerke: Arabische Emirate kaufen 25 Trainingsflugzeuge

Dieser Inhalt wurde am 17. November 2009 - 15:40 publiziert

Stans (awp/sda) - Die Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) hat sich für die Bestellung von 25 Pilatus PC-21 Turboprop Trainingsflugzeugen entschieden. Der Grossauftrag beläuft sich laut Mitteilung der Pilatus Flugzeugewerke AG vom Dienstag auf über 500 Mio CHF.
Nach der Schweiz und Singapur sind die UAE das dritte Land, welches sich bei der Pilotenausbildung für den PC-21 entschieden hat. Der Auftrag der UAE umfasst neben den Turboprop-Trainingsflugzeugen auch Simulatoren und umfassende Logistikunterstützung.
Die Auslieferung der Flugzeuge und des kompletten Trainingssystems ist nach Angaben von Pilatus ab 2011 vorgesehen. Der Entscheid der UAE, ihre künftigen Militärpiloten auf dem PC-21 auszubilden, sei nach einer sehr detaillierten Evaluation erfolgt, heisst es weiter.
ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?