Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Valora Holding AG will im Bereich von Geldtransfers zusammen mit dem neuen Partner MoneyGram einen guten Teil des auf 1,5 Mrd CHF geschätzten Marktes abdecken. "Wir hoffen, mit MoneyGram einen zweistelligen Marktanteil zu erobern", sagte Valora-CEO Thomas Vollmoeller in einem Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" (Ausgabe 07.07.).
Die Vorteile der Geldtransfergeschäfte über einen Kiosk umschreibt Vollmoeller so: "Direkter Zugang, rasche Abwicklung, geringe Wartezeit: Geldtransfer am Schalter ist ein Klassiker."
Auf die Frage, wie sich das neue Geschäftsfeld auf die Erfolgsrechnung von Valora niederschlagen werde, erklärt er: "Geldtransfer ist ein reines Kommissionsgeschäft. Es macht an den Kiosken 8% des Bruttoertrages aus, und den Anteil wollen wir mit dem Geldtransfer deutlich ausbauen. Ein zweistelliger Anteil darf wegen des grossen Potentials das Ziel sein."
Wachsen will Valora gemäss Vollmoeller auch weiterhin organisch und extern. "Zukäufe werde das grosse Thema im Herbst sein, das Kerngeschäft werden wir aber nicht verlassen."
cf/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???