Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Der Pharmakonzern Roche beginnt eine Phase III-Studie zur Untersuchung der infusionsfreien Verabreichung des Krebsmedikamentes MabThera (Rituximab) für Patienten mit dem Non-Hodgkins-Lymphom (NHL). Untersucht werde das "Enhanze"-Verfahren des US-Unternehmens The Halozyme Therapeutics, heisst es in einer Mitteilung der Roche Holding AG vom Mittwoch.
Dieses erlaube die Verabreichung von MabThera bei NHL-Patienten mittels einer subkutanen Injektion in einer kürzeren Zeitspanne als mit der derzeitigen intravenösen Verabreichung, so Roche. Die internationale Phase III-Studie untersucht die Pharmakokinetik, die Effizienz und die Sicherheit des subkutanen Rituximab im Kombination mit einer Chemotherapie bei Patienten mit zuvor unbehandeltem NHL, gefolgt von einer Pflege mit MabThera alleine.
tp/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???