Preisträgerin ist erstmals kulturelle Organisation

Die Stiftung "Nova Fundaziun Origen" im Bündner Dorf Riom erhält den Wakker-Preis 2018 für ihre Idee, in dem kleinen Bergdorf leere Gebäude zu nutzen und diese wieder mit Leben zu füllen. Erstmals – und als Ausnahme – verleiht der Schweizer Heimatschutz den begehrten Preis somit nicht an eine Gemeinde sondern an eine kulturelle Organisation.

Dieser Inhalt wurde am 10. Januar 2018 - 09:00 publiziert
swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 09.01.2018)
Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen