Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Geldwäscherei Privatbank BSI verliert Lizenz

Die Finanzmarktaufsicht (Finma) hat der Tessiner Traditionsbank BSI die Lizenz entzogen. Die Bank soll im Umfeld der Korruptionsaffäre um den malaysischen Staatsfonds 1MDB gegen die Geldwäschereibestimmungen verstossen haben. Neben der BSI, die zu den zehn führenden Vermögensverwaltern zählt, sind auch andere Schweizer Banken in den Korruptionsskandal um 1MDB und den brasilianischen Erdölkonzern Petrobras involviert.

BSI

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 24.05.2016)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×