Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Berg-Fotograf Dölf Reist gestorben

Dölf Reist mit einer Leica in Interlaken vor drei Jahren.

(Keystone / Martin Ruetschi)

Der bekannte Alpinist und Fotograf Dölf Reist ist im Alter von 79 Jahren gestorben. 1956 bestieg Reist den Mount Everest, dann folgten die höchsten Berge aller Kontinente. In zahlreichen Bildbänden fing er die Schönheit der Bergwelt ein.

Dölf Reist starb am Wochenende (22.10.) in Interlaken. Er war Mitglied der Schweizer Expedition, die 1956 den Mount Everest bestieg. In der Folge wurde Reist zum ersten Bergsteiger, der nacheinander auf allen Kontinenten den je höchsten Berg bestieg.

Zu seinem Markenzeichen wurden zahlreiche Bildbände und Vorträge über seine Expeditionen. Ihm gelang es auf eine besondere Weise, mit der Kamera die Schönheit und Wucht der Bergwelt einzufangen.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage