Navigation

Iberia weiter in der Verlustzone

Dieser Inhalt wurde am 13. November 2009 - 09:00 publiziert

MADRID (awp international) - Die spanische Fluggesellschaft Iberia ist noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. In den ersten neun Monaten des Jahres flog sie einen Verlust von knapp 182 Millionen Euro ein, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte Iberia noch einen Gewinn von 51 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Verlust im dritten Quartal habe 16,4 Millionen Euro betragen und sei damit im Vergleich zu den Vorquartalen gesunken.
Erst am Donnerstag hatte die spanische Gesellschaft eine Fusion mit British Airways (BA) vereinbart. Sie soll Ende 2010 vollzogen sein und Kosten von jährlich rund 400 Millionen Euro einsparen./jv/DP/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?