Navigation

Mehrheit war von USR III überfordert

Gegner der USR III freuten sich über das Abstimmungsergebnis. Keystone

59.1 Prozent des Schweizer Stimmvolkes sagten im Februar Nein zur Unternehmenssteuerreform III. Die Voto-Studie kommt nun zum Schluss, dass den meisten Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern die Vorlage schlicht zu komplex war.

Dieser Inhalt wurde am 31. März 2017 - 11:33 publiziert
swissinfo.ch/sb und SRF (Tagesschau vom 30.03.2017)

Laut Studie handelt es sich beim Nein an der Urne nicht um eine Rebellion des Mittelstandes. Die Leute seien einfach verunsichert gewesen. Die Stimmbevölkerung habe daher nach dem Motto "Im Zweifel für ein Nein" gestimmt.

Externer Inhalt


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.