Navigation

Abschied vom Bertelsmann-Patriarchen Mohn

Dieser Inhalt wurde am 16. Oktober 2009 - 11:20 publiziert

GÜTERSLOH (awp international) - Die deutsche Medienwelt hat am Freitag Abschied von dem Bertelsmann-Patriarchen Reinhard Mohn genommen. Friede Springer, Hubert Burda, Heinz Bauer und die Verlegerfamilie Jahr zählten bei der offiziellen Trauerfeier in Gütersloh ebenso zu den 800 geladenen Gästen wie Vertreter von Politik und Wirtschaft. Im Laufe des Vormittags wollten Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) das Lebenswerk des Unternehmers würdigen. Reinhard Mohn war vor knapp zwei Wochen mit 88 Jahren gestorben. Er hatte Bertelsmann zu Europas grösstem Medienkonzern gemacht.
"Die Lücke, die Reinhard Mohns Tod reisst, lässt sich nicht schliessen", sagte Bertelsmann-Vorstandschef Hartmut Ostrowski. "Die Erfolgsgeschichte von Bertelsmann - sie ist seine Erfolgsgeschichte." Mohn habe eine "partnerschaftliche Unternehmenskultur" entwickelt, die Bertelsmann auch in Zukunft von anderen Unternehmen unterscheiden werde. Auf der Gästeliste standen zahlreiche Prominente wie die Entertainer Frank Elstner und Günther Jauch, die Sängerin Mireille Mathieu sowie die Designerin Jette Joop./bok/DP/she

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?