Navigation

Türe Nummer 11: Kantone Nid- und Obwalden

Die Schweizer Version der berühmten Pancakes soll aus Obwalden stammen. guteküche.ch

Heute eine Spezialität aus der Innerschweiz, die sogar in den USA für Furore sorgte: das Cholermues.

Dieser Inhalt wurde am 11. Dezember 2019 - 00:00 publiziert

Die Spezialität aus den beiden Halbkantonen Nid- und Obwalden hatte einen prominenten Auftritt in der Erfolgsserie "The Big Bang Theory".Externer Link

Das Genie Sheldon bereitete in einer Folge dieses traditionelle Schweizer Frühstücksgericht zu, um seinen Magendarmtrakt "auf die exotische Schweizer Küche vorzubereiten."

Die Schweizer Version der berühmten Pancakes soll aus Obwalden stammen. Cholermues wird im englischen Sprachraum oft Swiss Pancake genannt. Es ist eine Mehlspeise, die mit Zimtzucker bestreut wird.

Kennen Sie schon unsere 📱 "SWI plus"-App 📱
Mit ihr erhalten Sie täglich ein kurzes Briefing mit den wichtigsten Themen und Debatten aus der Schweiz:
👉 AndroidExterner Link oder 👉 iPhoneExterner Link

End of insertion

Das Rezept: 

Zutaten:

4 Eier; 200g Mehl glatt; 200ml Rahm; 1 Prise Salz; 100ml Vollmilch; 1 Prise Zimtpulver; 1 Esslöffel Zucker.

Zubereitung:

Das Mehl wird in einer Schüssel gegeben. Eier, Rahm, Zucker und Salz werden gut in einem Massbecher vermischt und unter ständigem Rühren mit dem Mehl vermischt, bis ein glatter Teig entsteht. 

Danach wird Milch nachgegossen und gut gerührt, bis der Teig dickflüssig ist. Der Teig wird für mindestens eine Stunde ruhen gelassen, bis der Teig aufquillt.

Die Butter wird in einer Pfanne erhitzt und der Teig wird darin wie bei Crêpes in der Pfanne durch schwenken verteilt, anschliessend zuerst auf einer Seite gebraten, danach gewendet und gleich mit einem Kochlöffel in kleine Stücke aufgeteilt und fertig gebraten.

Danach wird der Cholermues in Schichten auf einer Servierplatte angerichtet. Zucker wird mit etwas Zimt vermischt und über den Cholermues bestreut.

Quelle: gutekueche.chExterner Link)

Der Advent ist – zumindest in der Schweiz – die Zeit der Mandarindli, Weihnachtsguetzli und des Glühweins. Er ist aber auch die Zeit der Besinnlichkeit, des Lichts, der Vorfreude, Familie und Heimat. Ebendiese Heimat möchten wir Ihnen in der Vorweihnachtszeit Tag für Tag, Adventstürchen für Adventstürchen näherbringen.

Wir begleiten Sie durch die Adventszeit und stellen Ihnen jeden Tag eine kulinarische Spezialität aus einem anderen Kanton vor. Ein Stück Heimat also – egal, wo Sie gerade sind.

Und falls Sie die Lust zum Nachbacken oder -kochen packt, liefern wir Ihnen gleich das Rezept dazu.

End of insertion


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.