Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ueli Schnider setzt sich an den Schweizer Meisterschaften in Kandersteg BE im Sprint gegen die nationale Konkurrenz durch. Bei den Frauen triumphiert Laurien van der Graaff.

Der Entlebucher Schnider, der an den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun (Sd) mit Rang 8 im Sprint in der klassischen Technik überrascht hatte, hielt über 1,4 km klassisch Gianluca Cologna in Schach. Die meisten Konkurrenten schnallten Skating-Ski an die Füsse und absolvierten den Parcours mit Doppelstockstössen.

Der Titelverteidiger Erwan Käser (Bex) schied in den Halbfinals ebenso aus wie Dario Cologna, der sich in dieser Saison somit definitiv nicht mit dem Sprint anfreunden konnte. In der Vorschlussrunde wurde das Schweizer Aushängeschild in der Zielkurve Opfer einer Rempelei.

Weniger Aufwand für ihren Meistertitel musste Laurien van der Graaff betreiben. Da sich nur sechs Frauen einschrieben, ging es gleich mit dem Final los.

Kandersteg BE. Langlauf. Schweizer Meisterschaften. Sprint (klassisch). Männer (1,4 km): 1. Ueli Schnider (Gardes-Frontière). 2. Gianluca Cologna (Val Müstair). 3. Jonas Baumann (Splügen). 4. Roman Schaad (Drusberg). 5. Jöri Kindschi (SAS Bern). 6. Corsin Hösli (Zernez). - Ferner in den Halbfinals ausgeschieden: 7. Erwan Käser (Bex/Titelverteidiger). 11. Dario Cologna (Val Müstair). - 31 gestartet.

Frauen (1,2 km): 1. Laurien van der Graaff (TG Hütten). 2. Tatjana Stiffler (Davos). 3. Nathalie von Siebenthal (Turbach-Bissen). - 6 gestartet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS