Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Das EDA rät seit Freitag angesichts der zunehmend chaotischen Lage in Ägypten von Reisen nach Kairo und den Grossstädten Alexandria, Suez und Ismailia ab. Die grossen Schweizer Reiseveranstalter reagierten umgehend.
Wer eine Reise in die ägyptische Hauptstadt gebucht hat, kann diese kostenlos umbuchen oder annullieren. Das Angebot gelte bis zum 15. Februar und werde laufend überprüft, wie bei Kuoni, Hotelplan und Tui Schweiz auf Anfrage zu erfahren war.
Wer derzeit in Kairo sei, werde kontaktiert um allenfalls früher abzureisen, sagte Prisca Huguenin-dit-Lenoir von Hotelplan. Derzeit betreffe das 17 von über 720 Hotelplan-Kunden, die in Ägypten weilen.
Kuoni seinerseits hat momentan 9 von rund 600 Gästen in der ägyptischen Hauptstadt, wie Peter Brun sagte. Und Tui Schweiz zählt gegen 400 Kunden in Ägypten, davon eine Handvoll in Kairo, wie Roland Schmid sagte.
Ausflüge für Ägypten-Reisende nach Kairo und den Pyramiden sind bereits seit Donnerstag nicht mehr im Angebot der Reiseveranstalter. Alle Badeferien-Destinationen wie Scharm El-Scheich oder Hurghada seien derzeit unbedenklich, betonten die Veranstalter.
Das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) aktualisierte am Freitag seine Reisehinweise für Ägypten. Von Touristen- und anderen nicht dringenden Aufenthalten in Kairo und den Grossstädten Alexandria, Suez und Ismailia werde abgeraten, heisst es dort.
Die Lage in Ägypten sei angespannt, lautet die grundsätzliche Einschätzung. Im ganzen Land bestehe das Risiko von Terror-Anschlägen. In einzelnen Landesteilen gebe es besondere Risiken.
mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???