Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach seinem kräftigen Rutsch auf den tiefsten Stand seit drei Wochen am Montag im europäischen Handel hat sich der Euro im New Yorker Handel wieder an die Marke von 1,35 US-Dollar zurückgekämpft. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,3483 Dollar. Marktteilnehmer sehen den Euro wieder mehr im Griff der Schuldenkrise und belastet von der Enttäuschung über das Treffen der Euro-Finanzminister, das bislang wenig Signale zur Problemlösung gesendet habe. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3440 (Freitag: 1,3524) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7441 (0,7394) Euro./ag/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???