Navigation

BÖRSENÜBERBLICK INTERNATIONAL

Dieser Inhalt wurde am 28. Dezember 2009 - 07:40 publiziert

FRANKFURT (awp international)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------
DEUTSCHLAND: - FESTER - Der deutsche Aktienmarkt wird am Montag nach den Weihnachtsfeiertagen fester erwartet. Finspreads taxierte den Dax am Morgen um 0,70 Prozent höher bei 5.999 Punkten, nachdem der deutsche Leitindex am vergangenen Mittwoch mit einem Plus von 0,20 Prozent ins lange Weihnachtswochenende gegangen war. Somit nimmt der Dax erneut Kurs auf die 6.000 Punkte-Marke. Heino Ruland von Ruland Research verwies auf die US-Börsen als Stütze, die am vergangenen Donnerstag den Handel etwas fester beendet hatten. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial Average (DJIA) legte seit Xetra-Schluss am Mittwoch um 0,70 Prozent zu. In Tokio schloss der Nikkei-225-Index auf dem höchsten Stand seit vier Monaten. Der Mangel an marktbewegenden Daten könnte die freundliche Auftaktstimmung jedoch laut Ruland möglicherweise negativ beeinflussen.
USA: In Amerika waren die Börsen am Freitag geschlossen geblieben. Am Donnerstag hatte die Wall Street dank positiv ausgefallener Daten vom Arbeitsmarkt etwas fester geschlossen.
JAPAN: - FEST - Die Börsen in Tokio haben am Montag fest geschlossen. Händler verwiesen als Antrieb auf besser als erwartete Daten zur Industrieproduktion.
-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------
RENTEN: - VERLUSTE - Am deutschen Anleihenmarkt rechnen Experten am Montag mit weiteren Kursverlusten. Obwohl weder aus den USA noch aus Europa neue Konjunkturdaten anstehen, sollten die Staatspapiere nach wie vor unter Druck stehen, heisst es in einem Ausblick der HSH Nordbank. Nicht zuletzt neue Anleihen-Auktionen in den USA sollten belasten. Den richtungsweisenden Euro-Bund-Future sieht die Landesbank zwischen 121,30 und 122,30 Punkten.
DEVISEN: - MODERATE GEWINNE - Der Euro hat etwas zugelegt und kostete zuletzt 1,4392 US-Dollar.
ROHÖL - MODERATE - Die Ölpreise sind am Montag auf den höchsten Stand seit Anfang Dezember gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Februar kostete im frühen Handel 78,50 US-Dollar. Das waren 45 Cent mehr als zum Handelsschluss am vergangenen Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Februar stieg um 59 Cent auf 76,90 Dollar. Händler begründeten das erhöhte Preisniveau vor allem mit Wettervorhersagen für den Nordosten der USA, der Region mit dem weltweit grössten Energieverbrauch. Dort werden in den nächsten Tagen kalte Temperaturen erwartet, was die Ölnachfrage stützen dürfte, hiess es. Ansonsten sei der Handel wegen der Ferienzeit zwischen den Jahren recht dünn. WTI (NYMEX) 78,50 +0,45 USD (7:15 Uhr)
-------------------------------------------------------------------------------
PRESSESCHAU
-------------------------------------------------------------------------------
- Sondersteuer auf Banker-Boni rechtlich möglich; HB, S.1
- Französische Grossbanken nutzen Schwäche von Landesbanken für Expansion (Interview); HB, S.2, S. 4
- Anhörung wegen Solar-Subventionen bereits in zwei Wochen; HB, S. 3
- Strom zu 16 Prozent aus erneuerbaren Energien; HB, S. 16
- Verkaufspläne von Enel stocken; FTD, S. 3
- ElringKlinger auf Wachstumskurs (Interview); BöZ, S. 10
- IW-Index: Krise trifft West-Firmen besonders hart; Die Welt, S. 9
- Merck-Chef kann sich Zukäufe bei Pharma und Chemie 'gut vorstellen'; SZ, S.21
- EnBW-Finanzchef lässt Amt ruhen, Stuttgarter Zeitung
- Liebherr trotz deutlichem Umsatzminus in der Gewinnzone; Schäbische Zeitung
- BP-Chef verlangt verlässliche Energiepolitik; Tagesspiegel
- Springer-Chef Döpfner warnt vor 'Tagesschau'-App; Focus
- Zeil fordert von CSU Konsequenzen wegen BayernLB; Focus
- Weitere Ermittlungen gegen Kaffeekartell; Focus
- Porsche testet Hybrid-Technik im Motorsport; Focus
- Deutsche Telekom arbeitet an "Strategie 2.0"; Spiegel
-------------------------------------------------------------------------------
/la
DAX 5.957,44 +0,20%
XDAX 5.979,46 +0,09%
EuroSTOXX 50 2.957,48 +0,40%
Stoxx50 2.572,89 +0,45%

DJIA 10.520,10 +0,51% (Donnerstag)
S&P 500 1.126,48 +0,53% (Donnerstag)
NASDAQ 100 1.869,84 +0,96% (Donnerstag)

Nikkei 225 10.634,23 +1,33%

Bund-Future 121,84 -0,42%
T-Note-Future 115,48 -0,20%
T-Bond-Future 114,88 -0,30%

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD 1,4392 +0,14%
USD/Yen 91,55 -0,04%
Euro/Yen 131,74 +0,09%

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?