Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Deutsche Bank hat das starke operative Ergebnis im vierten Quartal einem Rekordgeschäft im Investmentbanking zu verdanken. Von den 7,4 Milliarden Euro an Erträgen in den letzten drei Monaten 2010 steuerte die wichtigste Sparte der Bank 4,6 Milliarden Euro bei, das sind 31 Prozent mehr als im Vorjahresquartal, teilte die Deutsche Bank am Donnerstag in Frankfurt mit. Aber auch im Privatkundengeschäft, das die Bank zuletzt durch zahlreiche Zukäufe gestärkt hat, legten die Erträge deutlich zu.
Die Investmentbanking-Erträge erreichten auch im ganzen Jahr einen Rekordwert von 20,9 Milliarden Euro - und das bei einem schwierigen Marktumfeld und geringer Kundenaktivitäten, wie die Bank betonte. Insgesamt erwirtschaftete die Bank 2010 Erträge von 28,6 Milliarden Euro - ein Plus von rund zwei Prozent. Wären die Belastungen durch die Übernahme der Postbank nicht gewesen, wären es nach Angaben der Bank sogar 30,9 Milliarden Euro gewesen, 11 Prozent mehr als im Vorjahr.
alg/zb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???