Navigation

Easyjet-Chef geht

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 12:30 publiziert

LONDON (awp international) - Bei dem Billigflieger Easyjet gibt es einen Wechsel im Cockpit des Unternehmens. Der bisherige Firmenchef Andy Harrison werde die Fluggesellschaft Ende Juni verlassen, teilten die Briten am Mittwoch in London mit. Er lenkt den Billigflieger seit vier Jahren und wolle "neue Herausforderungen suchen", hiess es. Während seiner Amtszeit hatte es Krach mit Unternehmensgründer Stelios Haji-Ioannou über Wachstumspläne gegeben. Der Streit wurde im vergangenen Jahr beigelegt, nachdem Haji-Ioannou seinen Anteil am Unternehmen erhöhte. Harrisons Nachfolge ist noch nicht geklärt.
Das Personalkarussell dreht sich auch im Verwaltungsrat des Billigfliegers. Der Verwaltungsratschef der britischen Telekommunikationsfirma BT Group , Michael Rake, übernimmt zu Beginn des kommenden Jahres den Vorsitz bei Easyjet. Die Fluggesellschaft ist eine der wenigen Airlines, die dieses Jahr Gewinn gemacht haben./dö/DP/she

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?