Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Leiter des Staatssekretariats für internationale Finanzfragen, Staatssekretät Michael Ambühl, bestätigt gemäss "Finanz und Wirtschaft" (FuW, Ausgabe 21.8) Informationen aus Bankenkreisen, wonach die Abgeltungssteuer auf gutem Weg ist.
"In den Sondierungsgesprächen herrscht ein konstruktiver Geist", wird Ambühl von der Zeitung zitiert. Es sollte daher gelingen, im September oder Oktober eine erste Analyse zu präsentieren. Ziel aus Schweizerischer Sicht sei es, attraktive Rahmenbedingungen für den Finanzplatz mit einer hohen Rechtssicherheit zu schaffen.
Es gelte zwei Ansprüche unter einen Hut zu bringen: Einerseits den Anspruch des Staates, seine Bürger zu besteuern und andererseits den Anspruch der Bankkunden nach Privatsphäre. "Wir sind überzeugt, dass wir das am besten machen, indem wir eine Quellensteuer und den effizienten Informationsaustausch gemäss OECD-Standard kombinieren", so Ambühl weiter. Ein automatischer Informationsaustausch komme für die Schweiz aber nicht in Frage.
pf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???