Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kopenhagen/London/Zürich (awp) - Die Sunrise Communications AG wird von ihrer dänischen Muttergesellschaft TDC A/S an die CVC Capital Partners verkauft. TDC und CVC hätten eine entsprechende Vereinbarung getroffen; die Transaktion bewerte Sunrise mit 3,3 Mrd CHF, teilen TDC und Sunrise am Freitag mit. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2010 erwartet, sobald die Genehmigungen der schweizerischen Wettbewerbs- und Regulierungsbehörden eingeholt sind.
Unter der neuen Eigentümerin könne Sunrise ihre Strategie des Herausforderers im Schweizer Telekommunikationsmarkt weiter verfolgen und weiterhin umfangreiche Investitionen in Infrastruktur und Distribution tätigen, heisst es. CVC erweitere mit der Transaktion ihre Aktivitäten im Telekomsektor. CVC unterstützt gemäss Partner Lorne Somerville den Investitionsplan sowie das starke Management-Team von Sunrise "voll und ganz".
Die Vereinbarung wird vom Sunrise-Management als ein wichtiger Meilenstein für die zukünftige Entwicklung bezeichnet. "Mit CVC bekommen wir die Unterstützung eines starken und langfristig orientierten finanziellen Partners, der unsere Pläne für anhaltend hohe Investitionen sowohl in unser Netz als auch in unseren Kundendienst unterstützt", wird Sunrise-CEO Oliver Steil in der Mitteilung zitiert.
TDC-CEO Henrik Poulsen gibt sich mit der Beteiligung an Sunrise "sehr zufrieden" und stellt die Transaktion in Zusammenhang mit der künftigen Ausrichtung des Konzerns. "Die Veräusserung ist ein natürlicher nächster Schritt in unserem Bestreben, TDC als nordisches Kommunikationsunternehmen zu positionieren", so Poulsen.
TDC war fast zehn Jahre lang Eigentümerin von Sunrise. In dieser Zeit habe Sunrise über 2 Mrd CHF in die Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur in der Schweiz investiert, heisst es weiter.
Im Sommer war der Versuch von TDC und France Telecom, ihre Schweizer Töchter Sunrise bzw. Orange zu fusionieren, am Widerstand der Schweizer Wettbewerbshüter (Weko) gescheitert.
rt/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???