Navigation

Schweizer Studierende gewinnen am US Solar Decathlon

Mit diesem Solarhaus holten die Schweizer in Colorado den ersten Preis. swiss living challenge zvg

Die Schweizer Equipe hat in Denver (USA) den Wettbewerb Solar Decathlon 2017 gewonnen. Das Team stellte "NeighborHub" vor, ein Solarhaus, das dem umliegenden Quartier als Zentrum dient.

Dieser Inhalt wurde am 15. Oktober 2017 - 12:01 publiziert
swissinfo.ch und Agenturen

Im Ganzen kamen die Schweizer in Colorado acht Mal aufs Podest. Ihr Projekt: Ein Quartierzentrum, das nur von Sonnenenergie betrieben wird. Das in der Schweiz von rund 50 Studierenden entworfene Solarhaus überzeugte die Jury und gewann den ersten Preis, der mit 300'000 Franken dotiert ist. 

Rund 50 Studierende aus vier Schweizer Hochschulen nahmen mit dem Projekt "NeighborHub" am Solar Decathlon 2017 teil. swiss living challenge zvg

Das Solarhaus "NeighborHub"Externer Link wurde von Studierenden der EPFL in Lausanne, der Hochschule für Ingenieurwissenschaften und Architektur in Freiburg und den Hochschulen für Kunst und Design in Genf und Freiburg konzipiert. Das Schweizer Team kam in den Kategorien Architektur, Ingenieurwesen, Energie, Wasser, Gesundheit und Komfort sowie Haushaltsleben auf den ersten Rang. 

Der Wettbewerb Solar DecathlonExterner Link wird alle zwei Jahre vom US-Energieministerium organisiert.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.