Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Singapur stellte lange im weltweiten Kontext von Novartis einen sehr kleinen Markt dar. Das ändert sich nun zunehmend. Vom Stadtstaat aus will das Basler Biotechnologie- und Pharmaunternehmen weiter in die Region Asien/Pazifik wachsen.

Im Interview mit der "Basler Zeitung" vom Samstag sagte Christopher Snook, Verantwortlicher von Novartis in Singapur, der Stadtstaat sei strategisch ein sehr wichtiger Markt: "Die geografische Lage ist ideal, um die Region zu managen." Zudem biete er ein stabiles politisches und wirtschaftliches Umfeld.

Die Novartis hat in Singapur mit dem Bau eines neuen Biotech-Betriebs begonnen, dieser soll gemäss Snook 2016 eröffnet werden. Damit verfügt das Pharmaunternehmen ab 2016 vor Ort über vier Fabriken und ein Forschungszentrum für tropische Krankheiten.

Diese rasante Entwicklung im Hauptsitz der Region Asien/Pazifik widerspiegle das Wachstum dieser Region, sagte Snook weiter. "Vor fünf Jahren arbeiteten dort 18'000 Personen für Novartis, heute sind es bereits 28'000."

Die Region habe sich in den vergangenen Jahren zu einer der wichtigsten für Novartis entwickelt. "Zusammen mit Afrika macht Asien/Pazifik bereits 25 Prozent des Gruppenumsatzes aus."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS