Navigation

Beiersdorf plant Umsatzplus von mehr als drei Prozent

Dieser Inhalt wurde am 17. Mai 2010 - 06:35 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Der Beiersdorf-Konzern plant für 2010 ein deutliches Umsatzwachstum von mehr als drei Prozent. "Ich erwarte ein Marktwachstum zwischen zwei und drei Prozent, das werden wir übertreffen", sagte Konzenchef-Chef Thomas Quaas der "Süddeutschen Zeitung" (Montag). Aber es gebe eine Menge von Unwägbarkeiten. Quaas: "Letztes Jahr ist eine grosse globale Verunsicherung entstanden, die Griechenlandkrise belastet, hoffentlich gibt das keinen Flächenbrand." Das Unternehmen plane für 2010 eine Umsatzrendite von mehr als elf Prozent, sagte Quaas und bestätigte damit frühere Aussagen.
Zudem wolle Beiersdorf weltweit Marktanteile gewinnen. "2009 hatten wir schon einen Marktanteil von etwa fünf Prozent, damit haben wir einen Riesenschritt vorwärts gemacht. 5,5 Prozent bleiben für mich ein Ziel", sagte Quaas. Ein weiterer Personalabbau stehe momentan zwar nicht an. Quaas sagte aber: "Natürlich werden immer Möglichkeiten geprüft, die Effizienz zu steigern." Erst kürzlich wurde die Führung des Konzerns umgebaut, derzeit wird ein neuer Vorstand für das Europa-Geschäft gesucht. "Qualität geht vor Hektik", sagte Quaas und fügte an: "Ich würde gerne eine Frau im Vorstand sehen ? das ist eine Frage der Kandidatenliste. Es gibt wunderbare Managerinnen auf der ganzen Welt."/nmu

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?