Navigation

Novartis schliesst Lizenzabkommen mit der Incyte Corporation

Dieser Inhalt wurde am 25. November 2009 - 07:40 publiziert

Basel (awp) - Die Novartis AG hat mit der Incyte Corporation ein Lizenzabkommen geschlossen. Dieses umfasst zwei Produktekandidaten, welche mittels oraler Verabreichung zur Behandlung einer Palette von bisher nicht behandelbaren lebensbedrohenden Blutkrankheiten und Krebsarten eingesetzt werden sollen, wie Novartis am Mittwoch mitteilt.
Novartis bezahlt dafür zu Beginn 150 Mio USD sowie eine erste Meilensteinzahlung von 60 Mio USD. Incyte wird später weitere Meilensteinzahlungen sowie eine Umsatzbeteiligung erhalten.
Bei den Produktekandidaten handelt es sich einerseits um einen Janus kinase inhibitor (JAK) mit dem vorläufigen Namen INCB18424, welcher sich in klinischen Tests der Phase-III befindet. Andererseits um einen mesenchymal-epithelial transition factor kinase (cMET) inhibitor mit der Bezeichnung INCB28060.
cf/ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?