Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Brunnen (awp) - Die Nova Brunnen Immobilien AG Schwyz hat auf dem Areal der ehemaligen Zementfabrik in Brunnen ein Wirtschaftszentrum geplant. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der Schwyzer Kantonalbank will auf dem 73'000 m2 grosse Areal ein durchmischtes Quartier mit Arbeitsplätzen und Wohnräumen entstehen lassen. Die Baueingabe für die erste Bauetappe ist für diesen Sommer geplant, teilte das Institut am Montag mit. Zum Investitionsvolumen werden keine Angaben gemacht.
Mit der Umnutzung der Industriebrache Brunnen Nord werde das Gebiet neu belebt und in einen Standort mit Raum für einige hundert neue Arbeitsplätze in den Bereichen Dienstleistung, Gewerbe und Industrie, Forschung und Entwicklung sowie Bildung verwandelt. Das Kernstück der ersten Bauphase seien Geschäftsgebäude auf einer Grundstücksfläche von 9'000 m2. Dabei handle es sich um zwei neue Gebäude, drei bestehende Bauten sollen umgenutzt werden. Das Projekt wird gemäss Mitteilung nach den "Cleantech"-Prinzipien realisiert.
Die Bank hat das Areal 2009 erworben und will mit den Bauvorhaben für die ganze Region neue Impulse setzen.
rt/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???